Durch­dachtes Webdesign & ziel­gerichtete Online Marketing Strategien
Moderne Websites & starke SEO Optimierung
Flexible Gestaltungs­möglich­keiten & schnelle Umsetzung
Hohe Kunden­zufriedenheit & höchste Service­orientierung
bFlow ist Ihr Partner für professionelle Web & Online Marketing Projekte
Durch­dachtes Webdesign & ziel­gerichtete Online Marketing Strategien
Moderne Websites & starke SEO Optimierung
Flexible Gestaltungs­möglich­keiten & schnelle Umsetzung
Hohe Kunden­zufriedenheit & höchste Service­orientierung
bFlow ist Ihr Partner für professionelle Web & Online Marketing Projekte

Automatische WordPress Updates deaktivieren

Facebook
Twitter
LinkedIn

In den meisten Fällen ist es nicht ratsam die automatischen WordPress updates zu deaktivieren, da diese kritische Sicherheitslücken beheben und so die Wahrscheinlichkeit eines Hacks möglichst gering halten.

In machen Fällen, kann es aber hilfreich sein keine automatischen Updates zuzulassen. Beispielsweise wenn du eine sehr umfangreiche WordPress Website hast, bei der eine große Anzahl an Plugins im Einsatz ist. Das kann zur Folge haben, dass nicht aktualisierte oder outdated Plugins zu Konflikten führen und die Website crashen. Deshalb ist es in diesem Fall anzuraten, die WordPress Updates manuell durchzuführen (vorher natürlich immer ein Backup) und etwaige Probleme sofort zu sehen und diese beheben zu können.

So kannst du die automatischen WordPress Updates deaktivieren

  • Verbinde dich über einen FTP Client mit deinem Server (bspw. mit Filezilla)
  • Öffne die Datei wp-config.php im Stammverzeichnis der WordPress Installation mit einem Texteditor (bspw. Sublime Text)
  • Füge nun den untenstehenden Code oberhalb des Kommentars /* That’s all, stop editing! Happy blogging. */ ein

[php]/* WP automatische Updates deaktivieren */
define( ‚AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED‘, true );[/php]

War dieser Artikel hilfreich?
Scroll to Top